Login-Status

Du bist derzeit nicht eingeloggt.

Wer ist Online

Users: 1 Gast, 4 Bots

Zufallsbilder

Pädu's Gasteräspitz-Tour Pädu's Gasteräspitz-Tour Auch hier werden noch einige Kubik kommen Pädu's Gasteräspitz-Tour

Internetbeitrag “Spendengelder”

Habe da gerade wieder einen Internetbeitrag gefunden, inwieweit dem zu trauen ist kann ich noch nicht beurteilen…

Link zum Beitrag

Resume vom 2012

Zuerst mal möchte ich noch festhalten das Anfang dieser Woche “komische” Leute um das Heimritz aufgetaucht seien.

Zum einen scheinbar Freileitungsmonteure im Auftrag der Swisscom die zwischen Selden und Heimritz Telefonmasten suchten !

Zum anderen an zwei Tagen noch eine Dame, angeblich vom Swisstopo mit so wie es aaussah GPS Gerät. Scheinbar um die Daten zu erheben, ob es da um die Wanderwege oder was weiss ich ging, konnte ich noch nicht in Erfahrungen bringen.

 

Und nun zu meinen Gedanken rund ums Heimritz !
Ich bin mal gespannt wie das weitergehen soll ?
Ich war über Pfingsten zum ersten mal für eine Woche da oben habe ein wenig gearbeitet aber auch die Ruhe genossen. Danach war ich beinahe jedes 2. Wochenende im Heimritz, und habe ein bischen was gebastelt. Um den 1.August war ich auch wieder für eine Woche oben.
Jedes mal hatte ich ein bischen was zu tun, immer wieder kaufte ich was, und machte mir Gedanken ob ich es für mich bräuchte. Den ich hasse es den Heimritzern kosten zu verursachen ohne vorher darüber gesprochen zu haben. Und früher hatte ich ganz klar meine Schwester als ansprechperson. Heute gestaltet sich die Kommunikation mit dem Besitzer einiges mühsamer. Warum ? Weil es ein schwieriges Jahr ist ? Nein das glaube ich nicht, ich möchte da an die zwei Jahre mit Rotary erinnern. Ich denke auch das waren Herausforderungen, oder ?
Was mir auffiel ist den Winter durch, bereits am Tisch wird geschlafen, später geht es vor die Flimmerkiste und das da keine Gespräche stattfinden ist ja logisch. Stattdessen wird weiter gepennt ! Im Heimritz oben wird auch bereits am Tisch geschlafen ! Oder wenn man versucht eine Problematik anzusprechen während noch alle auf sind, dann ist das auch wieder gefährlich, weil daraus schnell ein “Streitgespräch” werden kann. Und jeder jedem alles vorwirft.
Aber auch Informationen kommen kaum noch rein, stattdessen sehe ich mich mit aussagen wie das funktionierte nicht richtig also habe ich es ausgeschalten, konfrontiert. Naja wenn man so vorwärts kommt bitte sehr…Dann scheint ja genug Geld rum zu sein und man kann sich einen Profi kommen lassen, und nicht so einen Bastler wie mich ! Den ich hab schon seit geraumer Zeit erwähnt das meine Zeit ablaufe, und das es an der Zeit wäre das da von der jungen Generation langsam was nachkommt, dann könnte ich ja noch das eine oder andere an Informationen weitergeben !
Bevor…

Die letzte Kiste

…Schade ! Und wie geht es weiter ? Irgendwie krieg ich das noch nicht in den Kopf, wenn ich mir vorstelle das Margrit und Urs das Heimritz alleine weiterführen. Aber sehr wahrscheinlich übersteigt das einfach meine Vorstellungskraft. Den ich habe das Heimritz resp. die Heimritzer als eine riesengrosse Familie kennengelernt, wo jeder der irgendwie was beisteuern konnte, gerne aufgenommen wurde. Hier wurde bis letztes Jahr der Spruch “eine Hand wäscht die andere” noch gelebt. Und auch für mich hat diese Satz in meinem Leben seine Bedeutung, und das heisst für mich das ich seit den 80er Jahren einiges an wissen dank dem Heimritz anhäufen konnte. Und daher kann ich mich mit ruhigem gewissen vor einem Verkäufer stellen, und paroli bieten. Und wenn ich da mit anderen Leuten diskutiere, merke ich das die mehr auf dem Bankkonto haben, aber eine leere im Leben. Aber da weiss jeder ja selbst was in seinem Leben der Sinn ist !

Ich hoffe das ich niemandem zu arg ins Seelenkörbchen getreten bin, aber da es ja mit der Kommunikation heute schwierig ist, musste es einfach mal raus !

1 Woche Erfahrungen mit Sat-Internet

Eine Woche mit dem Internet im Heimritz ist jetzt dann um, daher möchte ich meine Erfahrungen hier niederschreiben !
Was mal sicher nicht geht sind irgendwelche Portweiterleitungen, um mit meiner guten alten Remote-Software zu arbeiten. Hier kommt man momentan nicht um eine Software wie Teamviewer rum, die es mit Hilfe des Teemviewer-Servers auch durch Firewall’s und über Satellit  schafft.
So war es mir in dieser Woche möglich einige Sachen an IP-Symcon zu programmieren.
Allerdings wenn ich versuche das ganze IP-Symcon-Verzeichnis zu mir, zwecks backup zu übertragen, dann disconnected es mir immer wieder die Verbindung !

Das mit dem VOIP Telefon ist auch so eine Sache, stabil würde ich anders bezeichen. Meistens funktioniert es nicht, obwohl ich per Teamviewer Remote Verbindung habe ! An was es genau liegt weiss ich noch nicht !

Die Stärken von Internet über Satellit sind sicher nicht auf Webseiten herumzusurfen, vor allem nicht auf solchen die hunderte kleine Elemente besitzen, den da kommt die Latenzzeit von mindestens einer Sekunden zu tragen. Aber um eine längere Datei wie z.B. ein Youtube-Film zu schauen dazu kann man es sehr gut brauchen.

Inbetriebnahmeversuch Tooway im Heimritz vom 16. Juni 2012

Zuerst Anschliessen meiner alten Mustek-USV an den 12 zu 220 Volt Spannungswandler im Generator-Haus.
Auslegen und anschlissen des Coax-Kabels vom Generatorhaus zur Satellitenschüssel.
Anschliessen des VIA-SAT-Modems an den Tria mittels COAX-Kabel.
Anschliessen des Netzwerkkabels direk mit meinem Laptop.
Mittels Adapter Schweiz -> Deutschland anschliessen des Netzteils an die USV, und weiter an das Modem.
Ca. 5 minuten gewartet ! Firefox-Browser gestartet und http://192.168.100.1 eingegeben und probieren wie ich in den Installmode komme. Leider nichts gefunden, also Multimediatech angerufen. Herr Breitenmoser teilte mir mit das ich http://192.168.100.1/install eingeben müsse, da die Telefonverbindung schlecht war, Verbindung getrennt ! Ich versuchte das mit der Eingabe und da kam die Aufforderung einen Code einzugeben (siehe MMS) ! Aber es kam nicht die Auswahl des Beam-Spot’s wie mir Herr Breitenmoser zuvor am Telefon beschrieben hatte. Wieder versucht Herr Breitenmoser zu erreichen, welcher aber nicht gerade erreichbar war. Also habe ich auf die Combox geredet. Worauf mir Herr Breitenmoser kurze Zeit später zurückrief. Er konnte mir nicht glauben das ich da einen Code eingeben müsste, und er bat mich ein Foto (MMS) vom Bildschirm zu senden ! Nachdem ich die MMS gesendet hatte, bemerkte ich das mein Laptop noch eine Verbindung per Wireless auf meinen Linksys WRT54G hergestellt hatte. Diese deaktivierte ich da ich dachte das dies vielleicht Fehler im Routing haben könnte. Noch mal mit dem Firefox-Browser http://192.168.100.1/install probiert, und ich staunte als nun die Auswahl der Beamspot treffen konnte. Ich wählte die Nummer drei wie mir das mal auf dem Internetseite von tooway angegeben wurde. Nach dem anklicken des Icons “Pfeil rechts” kam da eine Seite uaf der oben drei Bilder sind, die anzeigen in welcher Reienfolge die Schüssel ausgerichtet werden soll. Und darunter ein Balken und die anzeige in dB (Dezibel) ! Die Anzeige war zwischen 12.5 bis 13.5 dB ! Also hab ich nichts verändert, und habe wieder das Icons “Pfeil rechts” angeglickt. Laut Herr Breitenmoser müsste das Modem danach die Eingaben speichern und neu booten, was es aber bei mir nicht tat. Stattdessen wurde mir wieder der Bildschirm wie wenn man ohne das /install auf das Modem zugreift angezeigt. Also habe ich wieder Herr Breitenmoser angerufen, und wir haben zusammen versucht nochmal das ganze durchzuspielen, was aber auch nicht von Erfolg gekrönt war. Ich erwähnte auch ob es vielleicht am langen Coax Kabel liegen könnte, das dadurch die Kommunikation zwischen Modem und Tria nicht recht funktioniere ? Den im Internet habe ich gelesen das es nicht über 25 Meter lang sein soll. Herr Breitenmoser meinte das es auch mit den 60 bis 70 metern funktionieren sollte. Mein Bruder (Turi) war oben an der Satelliten-Schüssel und bestätigt auch meist den Dauerton, wobei er auch teilweise meldete das es ab und an vorkam das die Signal-Folge auf schnell hoher Ton wechselte. Er verstand aber nicht warum ? Den zu dieser Zeit war es beinahe Windstill ! Auch viel ihm über diese Zeit auf das die Satellitenschüssel knall-laute von sich gab, ohne das Sie was daran gemacht haben ! Seine vermutung war das es mit der Sonneneinstrahlung und Erwärmung zu tun haben könnte, und sich da was verzieht ! Nach einigem hin und her probieren, wollte ich noch probieren ob es vielleicht mit dem Internetexplorer klappt. http://192.168.100.1/install eingegeben und ich konnte auch wieder den Beam-Spot 3 auswählen, allerdings kam hier bei der dB Anzeige nur -3 !! Also wieder mit Firefox, hier wieder die 13 dB ! Auch dies berichtete ich Herr Breitenmoser, welcher mir den Vorschlag machte am Mittwoch hochzukommen ! Ich sagte mal mit vorbehalt mündlich zu, und erwähnte das ich aber am Montag nochmal anrufen werde um definitiv eine Aussage machen zu können. Nach dem Gespräch mit Herrn Breitenmoser pobierten wir noch ca 2 Stunden weiter, auch habe ich das Modem noch einmal vom Strom genommen, und als ich es nach 5 Minuten nochmal mit der Eingabe http://192.168.100.1/install versuchte, kam darauf wieder die Code-Abfrage, und dies sowohl mit Firebird als auch mit dem Internet-Explorer ! Nach weiterem halbstündigem warten, klappte es wieder ins install reinzukommen und wieder die Nummer 3 anzuwählen, aber gespeichert wurde das nie ! Und so langsam hatten auch wir die Schnauze voll, und vor allem musste ich mich noch weiter um die anpassung der Elektronik auf das Batterien-zuegeln von Pfingsten konzentrieren.

Die Fragen :

Die Kabellänge wird auf der Tooway-Internetseite mit 25 Meter angegeben ! Wir haben 60-70 Meter wurde das schon mal von Multimediatech so getestet ?
Standort der Schüssel ? Den meine Berechnungen lagen weiter oben, auf der Höhe der MMS-Kamera ! Vielleicht ist sie doch zu knapp über den Berg weg !
Vielleicht liegt es auch an meinen Browsern, oder an meinem Compi !
Das Knallen der Satellitenschüssel ? Im allgemeinen ist das Standrohr stabil, aber die halterung der Schüssel lässt Bewegungen bei Windstössen zu !

Weiteres vorgehen :

Ich habe heute (18.6.2012) Herr Breitenmoser auf die Combox geredet, das ich den vogeschlagenen Termin von Mittwoch nicht einhalten kann.
Ich werde im Geschäft benötigt, und kann nicht frei haben. Zudem sagte mir gestern Urs (Junio Chef vom Heimritz) das genau Mittwochs, gem. BEO (Radio Berner Oberland) starke Gewitter mit viel Regen vorausgesagt wurden.
Auch die Brücke in Selden wird bis Mittwochs nicht fertig ! Offiziel soll sie am 23.Juni fertig sein ! Nur glauben das die einheimischen noch nicht !

Auch kann ich mir nicht vorstellen das die Leute von Multimediatech Gratis arbeiten ! Bereits der Weg aus Appenzell ins Heimritz und wieder zurück schlägt ja schon mit 6 Stunden und etliche 100 Km zu buche ! Und ich bin kein Milionär, aber auch kein Geschäftsmann, trotzdem habe ich die Kosten gerne im Griff. Den ich bezahle gerne für erbrachte Leistung, aber ich habe keine grossen Reserven für hohe Rechnungen. Bitte nicht falsch verstehen, ich will nicht “märten”, ich will nur nicht aus den Schuhen geworfen werden, wenn ich das Couvert öffne !

Daher hätte ich auch gerne gewusst was ich für den ersten Besuch zu bezahlen habe ?

Und was mich jeder weitere Besuch kostet ?

Was ist wenn die Firma Multimediatech feststellt das es auch mit Ihrem Laptop nicht geht ? Wie geht es weiter ? Was kann man vorbereiten ?

Wir haben dieses Wochenend 75er Leerrohr (2 Rollen a 50 Meter) bis ins Heimritz gebracht. Das muss aber noch verlegt und verbuddelt werden. Aber je nach weiterer vorgehensweise anders !

Mein Bruder merkte z.B. an das man nach der ersten Rolle, gleich einen Schacht mit Deckel einlassen könnte, um bis dorthin 220 Volt und Netzwerkkabel zu ziehen, und dort gleich die USV und das Modem montiert.

So genug gelabbert, jetzt bin ich auf die Firma Multimediatech gespannt ?

 

Unglaublich langsam

Und wieder versuche ich die Bilder zu mir zu kriegen.
2 Minuten läuft’s und dann wieder 8 Minuten nichts ausser Fehlern ! Und dann klappt es wieder…
Leider kann ich nicht sagen an was es liegt…

Was hab ich den da gefunden ?

Ja hej was hab ich den da gefunden ?

Server in Mitholz seit gestern nicht erreichbar…

Seit gestern Sonntag komm ich mal wieder nicht mehr auf den Server in Mitholz !

Ist der ausgeschaltet ? Oder hat da wieder der Swisscom-Käfer zugeschlagen ?

Kabellängen !

So habe noch schnell mit der GPS-Software gemessen wie lange die Strecke vom Telefonmast beim Wittwanggraben bis zum Heimritz ist. Es sind 684 Meter wenn man der alten Strasse nachginge !
Silvia hat mir ja was gesagt das pro Bobine 400 Meter drauf seien, dann sollten also 2 Stk. gut reichen !
Hoffentlich haben wir über dieses Distanz nicht zuviel Verluste ! Sonst müsste man noch “Vogelnester” auftreiben !
Falls noch jemand eine andere Distanz haben will dann soll er sich bei mir melden.

Strecke vom Wittwanggraben bis zum Heimritz

Akku Kaffemaschinne für’s Heimritz ?!

Gerade hat mir Pascal einen Zeitungsschnipsel gegeben !
Wär doch was für’s Heimritz, oder in den VW-Bus ?!

Trisa Akku Kaffeemaschine

Grüessli Pascal und Aschi

Männer sind weibisch (Zeitungsartikel)

Freitag Abend als ich nach dem Feierabend im Zug nach Hause fuhr, lag da die Zeitung Blick am Abend in welcher ich folgenden Artikel fand :

Männer sind weibisch

Und sofort kam mir die Schulklasse in den Sinn mit welcher ich damals einen Graben für die Wasserleitung von der Kander zum Heimritz erstellen wollte. Die Idee war das wir mit diesem Wasser den Vorratskeller kühlen wollten. Und schon damals ist mir aufgefallen das die Mädchen härter pickelten als die Bubis. Und ich dachte mir damals das dass sehr wahrscheinlich die Folge von der Schule (Antiautoritäre Erziehung) sei…

… Und wie sieht es heute aus ?
Aus meiner sicht noch schlimmer ! Ja gewiss es ist schön wenn wir Männer besser Gefühle zeigen könnten, aber liebe Frauen das tun wir auch, aber da werden wir eben laut… Und schon das wird in nächster Zeit sicher auch noch gesetzlich geregelt, sodas es zu einer Anzeige kommt ab einem bestimmten db (Dezibel) Wert.
Und irgendwie widersprechen sich die Leute, Erziehung ohne Schläge, seh ich ein aber es kann mal ne Wasche geben wenn einem der kleine Schnösel zur Weissglut treibt. Die Kinder werden mit dem Auto in die Schule gefahren, den es ist so gefährlich auf dem Schulweg ! BeMUTTERN und beschützen, alles abnehmen ! Und dann was ist wen sie flügge werden, dann stehen diese Wesen in der grossen bösen Welt, und werden auf dem Fussgängerstreifen überfahren ! Ist ja logisch, die haben nie gelernt mit den Pfropfen in den Ohren diesen zu überqueren ! Die konnten auch nie ihren dampf auf dem Schulweg mit anderen Kindern rauslassen !

Und wir leben doch auf der Erde oder ? Und wir wollen doch die Natur auf dieser Erde schützen ? Also und wie lautet DAS Naturgesetz ?  Der stärkere überlebt ! Also hört endlich auf Weicheier heranzuziehen und noch zu beschützen, früher oder später werden diese gefressen !

Und Ihr lieben Frauen wollt ihr ein Schosshündchen oder einen Mann (der Euch zeitweise auch mal das Leben schwer macht) ?