Login-Status

Du bist derzeit nicht eingeloggt.

Wer ist Online

Users: 2 Gäste

Zufallsbilder

WC Pädu's Gasteräspitz-Tour Pädu's Gasteräspitz-Tour Pädu's Gasteräspitz-Tour

Jüngst aktive Mitglieder

Profilbild
Profilbild
Profilbild
Profilbild
Profilbild
Profilbild

Guet’s Neus und Tschüss

Liebe Freunde, Helfer, Gäste und Bekannte

Mit dem vergangenen Sommer (2012) ist das letzte Kapitel Heimritzgeschichte für mich persönlich zu ende geschrieben. Ich denke über 30 jahre sind genug.
Vor allem sind da junge Leute die mit ganzer Kraft weitermachen möchten. An dieser stelle wünsche ich ihnen “än lange schnuf”.

Ich meinerseits habe viel erleben dürfen, manchmal auch müssen. Aber immer wieder kamen helferlein daher. Sie standen mir in vielen bereichen mit Rat und Tat zur Seite. Ganz herzlichen Dank an Euch.

Über meine Erfahrungen mit den Behörden, vor allem beim Unwetter vom Oktober 2011 schreibe ich lieber nicht zu viel. Eins sei gesagt: Wer sich nur auf diese verlässt kann, wer`s überlebt Geschichten schreiben. (Vieleicht mache ich dass, wenn ich zeit habe noch). Aber auch da waren einzelne die sich für mich einsetzten. Euch ein Merci meinerseits. Bei den anderen hoffe ich auf Einsicht und Verbesserung, vor allem hinsichtlich weiterer Unwetter und Katastrophen. Auch Menschen die in “Chrächä” zuhause sind haben Rettung und Unterstützung verdient.

Nun bleibt mir nur noch der ganzen Helferfamilie für ihre jahrelange grosse Hilfsbereitschaft ganz herzlich zu danken. Auch meinen treuen Gästen aus nah und fern gilt mein Danke.

Allen ein gesegnetes neues Jahr, viel gfreut’s, Glück und Gesundheit auf allen euren Wegen !

Es verabschiedet sich   Silvia

Im anhang noch ein Gedicht von Erich Kästner, welches ein Helfer vor Jahren an den anfang seiner Arbeit gestellt hat .Ich möchte es an den Schluss meiner Heimritz-Zeit setzen. Ich musste manchmal an dieses Gedicht  denken vor allem wegen der Kommunikation!

Die Entwicklung der Menschheit