Login-Status

Du bist derzeit nicht eingeloggt.

Wer ist Online

Users: 3 Gäste, 2 Bots

Zufallsbilder

Und hier war es dann zuviel... Pädu's Gasteräspitz-Tour PA151392 Pädu's Gasteräspitz-Tour

Guet’s Neus und Tschüss

Liebe Freunde, Helfer, Gäste und Bekannte

Mit dem vergangenen Sommer (2012) ist das letzte Kapitel Heimritzgeschichte für mich persönlich zu ende geschrieben. Ich denke über 30 jahre sind genug.
Vor allem sind da junge Leute die mit ganzer Kraft weitermachen möchten. An dieser stelle wünsche ich ihnen “än lange schnuf”.

Ich meinerseits habe viel erleben dürfen, manchmal auch müssen. Aber immer wieder kamen helferlein daher. Sie standen mir in vielen bereichen mit Rat und Tat zur Seite. Ganz herzlichen Dank an Euch.

Über meine Erfahrungen mit den Behörden, vor allem beim Unwetter vom Oktober 2011 schreibe ich lieber nicht zu viel. Eins sei gesagt: Wer sich nur auf diese verlässt kann, wer`s überlebt Geschichten schreiben. (Vieleicht mache ich dass, wenn ich zeit habe noch). Aber auch da waren einzelne die sich für mich einsetzten. Euch ein Merci meinerseits. Bei den anderen hoffe ich auf Einsicht und Verbesserung, vor allem hinsichtlich weiterer Unwetter und Katastrophen. Auch Menschen die in “Chrächä” zuhause sind haben Rettung und Unterstützung verdient.

Nun bleibt mir nur noch der ganzen Helferfamilie für ihre jahrelange grosse Hilfsbereitschaft ganz herzlich zu danken. Auch meinen treuen Gästen aus nah und fern gilt mein Danke.

Allen ein gesegnetes neues Jahr, viel gfreut’s, Glück und Gesundheit auf allen euren Wegen !

Es verabschiedet sich   Silvia

Im anhang noch ein Gedicht von Erich Kästner, welches ein Helfer vor Jahren an den anfang seiner Arbeit gestellt hat .Ich möchte es an den Schluss meiner Heimritz-Zeit setzen. Ich musste manchmal an dieses Gedicht  denken vor allem wegen der Kommunikation!

Die Entwicklung der Menschheit

schöne Festtage…

Liebe Gäste, Freunde, Verwandte und Bekannte,

So langsam neigt sich auch dieses Jahr wieder dem Ende entgegen. Für uns war es ein intensives und ereignisreiches Jahr. Viele schwierige Hürden mussten wir meistern, Rückschläge und Entäuschungen entgegennehmen und verarbeiten. Gleichzeitig durften wir dank vielen Menschen, die uns bestärkt und immer wieder Mut gemacht haben, auch viele schöne Momente erleben.

Wir bedanken uns bei all unseren Gästen für Ihre Treue, bei den freiwilligen Helfern für Ihre geleistete Arbeit und bei allen, die in irgenwelcher Form das Heimritz unterstützt haben.

Wir wünschen Euch allen frohe Festtage und viel Gfreuts im neuen Jahr. Auf ein Wiedersehen im Sommer 2013 freut sich das ganze

Heimritz Team

Wir wünschen besinnliche Weihnachten

Die “Baldinger” wünschen allen Freunden und Gästen vom Heimritz, sowie allen Besuchern dieser Webseite einen schönen 4. Advent und ein fröhliches Weihnachtsfest…

Adventskranz 2012

Regula, Timo, Thedy und Aschi

Swisscom Mitarbeiterin mit mir in Kontakt

Auf den meistgelesenen Artikel im Tagebuch erhielt ich am 28. November 2012 über das Kontaktformular folgende Nachricht :

Anfrage von Swisscom

Und da ich mein Mund nicht halten kann schrieb ich natürlich zurück :

Antwort auf Anfrage von Swisscom

Und danach blieb es doch ruhig. Ich dachte mir schon das auch das ein Fake sei und mich jemand veräppeln wollte. Daher hatte ich auch nicht auf die angegebene Nummer angerufen. Doch am 13. Dezember erhielt ich dann eine E-Mail :

Lebenszeichen von Swisscom

Da ich mir immer noch nicht sicher war ob das wirklich ernst gemeint ist, entschloss ich mich am 14. Dezember 2012 um kurz nach 8 Uhr mal auf die Natelnummer die mir angegeben wurde anzurufen, aber vom Geschäft aus ! Leider kam nur die Combox, also hinterlegte ich mein Sprüchlein und arbeitete weiter. Um kurz nach 13 Uhr kam dann der Rückruf auf das Geschäftstelefon, und ich labberte die Frau voll ! Musste noch gewisse Sachen klar stellen, den Sie dachte wir hätten den Centro Grande im Heimritz im Einsatz, was ja nicht schlecht wäre ;-) ! Dabei ist der im Winterquartier in Mitholz. Konkretes kam nichts heraus, nur wenn in Mitholz wieder Probleme mit dem Centro Grande auftreten sollen wir uns bei Ihr melden, und nicht auf der Hotline ! Zudem werde Sie nochmal einen “Stupf” geben um zu prüfen ob nicht wenigstens in Mitholz noch mehr Speed möglich sei ! Dabei erwähnte ich das wir aber nicht über Natel surfen wollen da ja auch das Unlimited, das ja eigentlich unlimitiert heisst, auch auf 30 GB pro Monat limitiert sei ! Und auch über Satellit sei von Swisscom zuviel limitiert !!!
Und Anfang 2013 sollte mir dann ein Herr der technisch versiert sein soll, anrufen und Bescheid geben !

Ach ja sie fand den Kommentar vom angeblichen Swisscom-Supporter nicht das wahre. Und ich schaute auch noch schnell nach was für eine E-Mailadresse die Person hinterlassen hatte, naja die passt wenigstens zu dem was er geschrieben hat, blablala@bluewin.ch !

Wie gewohnt warten wir also ab, was die Zeit bringt…

isch’s zum devo seckle in Kandersteg ?

Guet gmachts Bild zum Biitrag im Frutigländer…

Es geht etwas in Kandersteg

U wes nu Stäckli übergäh isch…

WEB-Cam Heimritz

Vor einem Jahr kaufte ich eine MMS-Kamera und montierte diese am 10. Dezember 2011, eigentlich wollten wir damit im Winter 2011/2012 den Schuttkegel beobachten !
Leider scheiterte dieses Vorhaben am Empfang des Natelnetzes, die Kamera speicherte noch bis im Januar 2012 verschiedentlich Bilder auf die Memory-Card, bis dann die Batterie schlapp machte.
Dieses Jahr wurde die Kamera nun am Heimritz befestigt, zwei neue Batterien an je 75 AH gekauft und die beiden alten Solarpanels daran angeschlossen. Mit einer Zeitschaltuhr wird von 8:30 Uhr bis 14:30 Uhr die Stromversorgung eingeschaltet, sodass ab 9 Uhr bis 16 Uhr jede volle Stunde ein Bild gemacht werden sollte.
Dieses findet man durch anklicken des Menü’s WEB-CAM !

Web-Cam Bild vom 1.Dezember 12:00 Uhr

[private group=Registriert]Für Registrierte Mitglieder findet sich darunter auch noch ein Menüpunkt “WEB-CAM Historie” mit dem man alle gemachten Bilder bei Tag anschauen kann.[/private]
[private group=Freund]Und für Freunde sind auch noch die Bilder bei Nacht einsehbar[/private]