Login-Status

Du bist derzeit nicht eingeloggt.

Wer ist Online

Users: 1 Gast, 3 Bots

Zufallsbilder

Hemritz ? Pädu's Gasteräspitz-Tour Gruss an Pirmin ! Pädu's Gasteräspitz-Tour

Neuer Standort für Solarpanels

Da wir an Pfingsten die Batterien in das “Kraftwerk” gezügelt haben, müssen bis zum Winter auch die Solarpanel’s zum “Kraftwerk” gezügelt werden. Wobei die beiden alten Panels auf dem Dach des Heimritz dort bleiben werden, da diese für die neu montierte MMS-Kamera verwendet werden ! Aber eines ist noch am alten Haus hinter dem Heimritz, und ein weiteres 80 Watt Panel von mir, zudem hat Urs bei Turi noch Intresse an drei neuen Panels angemeldet. Diese Panels werden in den Wintermonate gebraucht damit die Batterien geladen bleiben und keinen Schaden erleiden. Daher macht es Sinn diese in der nähe der Batterie zu haben, da die 12 Volt Versorgungsleitung zum Heimritz ausgeschaltet wird.
Heinz machte mal den Vorschlag diese auf der gegenüberliegenden Seite von der Tür zu montieren, also habe ich mal dort die Masse aufgenommen.

Seitenansicht mit Massen

Aber da sah ich auch das es mit den Abstützungen im hinteren Bereich wegen den Steinen schwierig wird.

Seitenansicht

Den wir wollen die Panels wegen den Vibrationen nicht direkt aufs Dach montieren, sondern seitlich an die Mauersteine mit einer Konstruktion. Zudem sind die 4.66 m auch nicht gerade praktisch, den eine Panel hat eine Länge von 1,2 Metern. Daher brachte Regula den Vorschlag diese hinten zu montieren. Also habe ich auch hier die Masse aufgenommen.

Hinteransicht mit Massen

Hier sagt die breite des Daches auch besser zu (4,8 Meter), es hätten der Länge nach also 4 Stk. Platz ! Auch wäre die Konstruktion sehr wahrscheinlich einfacher, da die Konstruktion auf die Steine montiert werden könnte.
Einziger Wehrmutstropfen sind die Auspuffe der beiden Generatoren. Der vom Deutz (wird mehrheitlich verwendet) ist aber ganz hinten in der Ecke. Und der vom  Lister ist zwar in der mitte aber der wird nur im Notfall gebraucht. Und da müssten die Heimritzer eben beim einmoten der Generatoren für den Winter mal noch schnell die Panels reinigen.

Vielleicht hast Du noch eine Idee ?

Ferien vom 31.Juli bis am 4.August im Heimritz

Und wieder war ich für ein paar Tage im Heimritz. Diesmal mit Regula und Mira (unserem Hund) !
Diesmal wurde die Sache recht gemütlich angegangen. Zuerst verlegte ich mit Regula ein Lankabel vom Switch im Wirtschaftsraum zur Funktelefonanlage (Gigaset C610 IP), den als ich Sie am 20.7.2012 montiert habe schloss ich Sie aus mangel an einem langen Lankabel, an einen Wireless Range Expander an, und über diesen waren nur recht ruckelige Gespräche zu führen.
Danach nahm ich mich des Problems mit dem Ladegerät an.Hier musste ich feststellen das ich dem Ladegerät nicht einfach die Stromversorgung per Fernbedienung ein/ausschalten darf, den sonst wird die Steuerung darin nicht sauber zurückgesetzt oder gestartet. Und es kam zu der Anzeige Störung oder geladen. Also habe ich nun wieder wie vor der Batterie züglete an Pfingsten den eingebauten Schalter angesteuert, sodass ich nun keine Fehler mehr feststellen konnte.
Danach stellte mir Silvia noch das Paar vor das bei der Wochenzeitschrift Zeit-Fragen mitwirkt, und zu einem Augenschein im Heimritz war.  Ich möchte mich bei Ihnen für die guten Gespräche bedanken.
Am Donnerstag 2. August nahm ich mir vor mit Regula die MMS Kamera die wir am 10. Dezember 2011 hinter dem Heimritz montiert hatten, um über den Winter den Schuttkegel zu beobachten, wieder abzubauen. Aber vorher wollte ich noch schnell zwei Fernbedienungstaster zur Steuerung der Internet-Radiosender in die Homeautomation einbinden. Leider dauerte dies länger als angedacht sodass Regula mit dem Hund laufen ging. Bei einer Pause stellte mir Silvia den Funker HB3YZU (Urs) und seinen Kollegen Erwin vor.Auch mit Ihnen führte ich ein gutes Gespräch. Als von Erwin die bitte kam sich die “Technik” mal anschauen zu dürfen, führte ich Sie zum “Kraftwerk” und erklärte die verschiedenen Dinge. Und danach stiegen wir noch zur MMS-Kamera hoch, und ich “missbrauchte” die beiden um gleich die Batterie und das Solarpanel mit runter zu nehmen, auch an die beiden besten Dank für die mithilfe ! Am Abend montierte ich mit Regula noch die Kamera und den Solarladeregler herunter.
Für den Freitag 3. August wurde von Silvia geplant nach Kandersteg zur Bauverwaltung zu gehen um die Baupuplikation der neuen Hängebrücke in Selden anschauen zu gehen. Davor montierte ich mit Regula am Vormittag aber die MMS-Kamera noch am Heimritz, damit wenn der nächste Winter kommt, dann hoffentlich auch Bilder zu empfangen sind.

MMS-Kamera

Am Samstag 4. August zog ich noch das Kabel von den alten Solarpanels auf dem Heimritz zurück, und führte es zum Solarladeregler der MMS-Kamera, damit diese dann mit Strom versorgt werden kann. Auch eine Familie traf noch ein um den Heimritzern zu helfen. Unter anderem füllten Sie den neuen Sandkasten für den A01 von Menzi-Muck damit die Kinder der Gäste dort baggern können.

Wirkfeld des kleinsten Menzi-Muck

Und für uns wurde es langsam Zeit wieder nach Hause zu gehen, Heinz führte uns noch zum Bahnhof Kandersteg, und danach ging es per ÖV nach Hause.