Login-Status

Du bist derzeit nicht eingeloggt.

Wer ist Online

Users: 2 Gäste, 1 Bot

Zufallsbilder

Der neue Grill-Platz Blick in den Holzschopf Grab vom Lamborghini

Schnee im Heimritz

Auch sowas kann im August mal passieren :

Schnee im August
Schnee im August

Schnee im Heimritz !
Natürlich nehmen wir an das der auch wieder verschwindet !

Lehrlingslager der Frutiger Gruppe wird fortgesetzt

Wie Urs bereits in diesem Artikel angedeutet  hat, werden die Arbeiten im Gasterntal weiter fortgesetzt !
Zum einen fand ich diese Meldung auf der Webseite von Radio Beo.
Aber auch auf der Webseite von der Baufirma Frutiger fand ich einen Bericht.

Hängebrücke Gantbödeli wieder begehbar

Wie ich heute Nachmittag von den Heimritzern erfahren habe ist die Brücke im Gantbödeli auch wieder soweit instandgesetzt worden, sodass ein sicheres Überqueren möglich sein soll.

Hängebrücke im Gantbödeli

Die Übergänge vom Land auf die Brücke sind noch nicht ganz ideal, wird aber bei Zeiten noch besser angepasst.
Sodass nun auch diese Rundwanderung wieder möglich ist.

Festnetzanschluss funktioniert wieder…

Wie ich über Mittag erfahren habe funktioniert der Festnetzanschluss im Heimritz seit ca 10 Uhr wieder.
So wie ich vernommen hatte war heute morgen noch ein Techniker in Selden gesichtet worden. Bin mal gespannt ob man noch vernimmt was es jetzt war ?

[private group=Arbeitseinsatz]Vielleicht lag es am Gewitter das am Mittwoch 22. August 2012 von ca 20 bis 21:30 Uhr über das Gasterntal gezogen ist ! Auch der VOIP-Anschluss über Tooway funktioniert am Abend nicht mehr, allerdings lief er am nächsten Tag wieder ! Der rote Kreis zeigt ungefair das Heimritz.

Animation vom Wetterradar am 22.August 2012

[/private]

Update 26.8.2012

Tja an was lag es wohl ?
Wieder mal zu 100% NICHT am Endbenutzer, wie das von der Swisscom immer wieder zu Anfang vermutet wird !

Zitat vom SwisscomChat “Wenn es normal klingelt, liegt zu 99% keine Störung vor. Der gewünschte Teilnehmer ist wahrscheinlich nicht zu Hause oder kann den Anruf nicht aus anderen Gründen nicht entgegennehmen. Oder es liegt am Telefonapparat. Der Teilnehmer meldet sich von selbst, wenn er nicht mehr anrufen kann (falls wirklich eine Störung vorhanden sein sollte). Wir dürfen jedenfalls aus Sicherheitsgründen keine Störung von Drittpersonen aufnehmen, da wir die Kosten dem Kunden weiterverrechnen müssen, wenn es sich doch nicht um eine Störung handelte.”

Es war mal wieder der Pairgain der eine Überspannung vom Gewitter das am 22.08.2012 ca um 21:00 Uhr über das Gasterntal gezogen war, abbekommen hatte.

Schade das man partout nichts lernen will…

UV-Lampe überwachen

Heute morgen um 7:45 Uhr als ich im Zug zur Arbeit sass klingelte bereits mein Natel. Die Firma von welcher Urs (Chef) die UV-Lampe für die Trinwasser-Entkeimung gekauft hatte, rief mich an. Sie wollten mir die Informationen die ich bei Ihnen Anfangs dieser Woche telefonisch, dank Thedy (in diesem Artikel), angefordert hatte, bekannt geben. Leider sieht es schlecht aus, den die Firma verkauft drei Versionen der UV-Lampe. Die Low-Cost die keine Überwachung hat. Die im mittleren Preissegment welche Urs gekauft hat, die mit der Steuereinheit feststellen kann ob die Lampe brennt, und dies mit LED’s signalisiert. Oder die bei welcher ein Sensor eingebaut ist mit welchem die Lichtstärke ausgewertet werden kann. Und die englische Bedienungsanleitung geht auf alle Versionen ein, darum fand Thedy das mit dem Sensor und Kabel.

Tja und jetzt sieht es eben dumm aus…
Würde man wie bei der letztjährigen Anlage den Master-Slave-Adapter davor hängen, bezweifle ich das das Signal bis zur Sitzecke vor der Küche empfangbar ist. Den dort in der zwischendecke ist der Empfänger für den PC !
Das Steuergerät auseinander nehmen, und irgendwie das Signal abzapfen ? Naja und dann hat man das Signal mal draussen, und wie kommt es nach unten ?

Ansätze für Ideen wären von meiner Seite schon noch vorhanden. Aber die sind wieder mit PC basierten Geräten verbunden, was ja da oben nicht erwünscht ist !

Als ich in Bülach angekommen war, telefonierte ich um 8:00 Uhr noch auf die VOIP-Nummer ins Heimritz, und gab die Informationen noch an Margrit durch.

Festnetzanschluss funktioniert nicht im Heimritz

Nach einem Gewitter heute Nacht funktioniert der Festnetzanschluss vom Heimritz nicht mehr richtig !
Es klingelt zwar bei Ihnen oben aber wenn sie abheben, merkt das die Zentrale anscheinend nicht ! Auch raustelefonieren funktioniert nicht !

Update vom 24.08.2012

Nach der üblichen Geschichte mit dem Support war dann um 23.8.12 um 16:00 Uhr ein Techniker in Kandersteg in der Telefonzentrale. Der feststellte das was nicht stimmt, aber das er da nichts machen kann. Und so werden wohl die nächsten Techniker Aufgeboten.
Tipp : Pairgain

 

Frondienst am Berg (Zeitungsartikel)

Und wieder einen Artikel im Frutigländer gefunden. Und zwar vom Frondienst am Berg den ich bereits in diesem Artikel beschrieben habe.

Unvernünftige Menschen

Gestern nach dem Arbeiten rief ich schnell Turi an der mir berichtete das im unteren Teil des Gasterntals ein heftiges Gewitter nieder ging. Daher wurde er vom Kanderbus in der nähe des “Kieswerkes” darauf hingewiesen auf der Winterroute zu fahren da ein durchkommen auf der normalen Route kaum möglich sei.

Am Abend habe ich noch kurz im Heimritz angerufen, und da hat mir Silvia erzählt das jemand am Sonntag, kurz nach unserer Abfahrt, versucht hat vom Sandstrand her zu Fuss durch die Kander zum Heimritz zu gehen. Er hat es geschafft, nachdem es ihn mitgerissen hatte schaffte er es sich an einem grossen Stein festzuhalten, und wieder auf die Füsse zu kommen. Er kam auf der Heimritzer Seite gezeichnet und entkräftet an.  Anwesende Gäste meinten Sie hätten Ihn bereits morgens in umgekehrter Richtung durch die Kander gehen sehen. Und da erklärte Silvia das die Kander am morgen meistens weniger Wasser hätte als am Mittag oder Abend. Vor allem an so heissen Tag geht es dem Gletscher vor allem den Tag durch an den Kragen, womit dann eben mehr Wasser fliesst.
Die anwesenden Leute haben sich aber schon über eine Rettung Gedanken gemacht, wobei sich das wohl äusserst schwierig gestaltet hätte. Den bis schon mal ein Seil organisiert wäre, wäre die Person im Wasser bereits so weit mitgerissen worden, das man ihr kaum noch folgen könnte. Und auch der Gedanke von der Brücke her dieser Person die Hand zugeben, halte ich für nicht ratsam, sondern sogar für Lebensmüde. Den die Person im Wasser macht relativ schnell schlapp da die Wassertemperatur nie über ca 5°C liegt. Und die  Strömung ist stark, und wenn die Person auf der Brücke noch leichter ist als die im Wasser…..
So gemein wie es klingen mag, aber das ist eben die Natur… Den es kommt keinem Tier in den Sinn in die Kander beim Heimritz zu gehen…

Wandern vom Heimritz

Letzte Wochen hat eine Delegation vom SAC Weissenstein den Bergweg vom Gantbödeli bis zum Kanderfirn wieder instandgestellt. Momentan muss aber noch bergwärts der Bergweg auf der rechten Seite der Kander benützt werden. Den die Hängebrücke im Gantbödeli ist noch nicht instand gesetzt. Bei diesen Infotafeln muss vom Karrweg, bereits vor dem Heimritz abgegangen werden :

Selbsterstellte Infotafeln

Und hier noch von ein bischen näher fotografiert :

Wo muss man lang

Und für Leute mit anständiger Ausrüstung ist vom Kanderfirn auch das weiterkommen zur Mutthornhütte möglich !

Licht seitlich vom Heimritz

Kurz bevor Thedy,Pascal und ich am Sonntag wieder ins Unterland starteten kam noch Turi ins Heimritz um mal wieder bei vernünftigen Temperaturen in der nacht schlafen zu können. Und da es ihm am Montag langweilig wurde ;-) hat er seitlich vom Heimritz eine LED-Lichtgirlande montiert.

Jetzt wird's farbig

Den die Lampe am Eck hatte dieses Jahr Pause, ich habe zwar Anfang Saison mal die Kontakte in der Lampenfassung mit dem Schraubenzieher angekratzt, da sie oxidiert waren. Nur leider hielt das nicht lange an.
Nun kann des nachts wieder ums Heimritz zum WC geschlichen werden.
Zudem sind wir daran die LED-Technik zu testen. Den so könnten wir einige Ampere Strom einsparen.