Login-Status

Du bist derzeit nicht eingeloggt.

Wer ist Online

Users: 1 Gast, 2 Bots

Zufallsbilder

Massenlager Und das muss er noch, armes Schwein ! MMS-Kamera Eingang zur Dusche

Zukunft vom Berggasthaus Heimritz

Habe am 18.10.2011 Abends mit Urs noch über die weitere Zukunft vom Berggasthaus Heimritz diskutiert.
Für Urs ist klar das Berggasthaus Heimritz wird weitergeführt !
Dieses Jahr werden noch die Arbeiten für das einwintern des Gasthauses erledigt. Vielleicht kommt noch vom Zivilschutz eine Gruppe, die versuchen werden einen Pfad auf der rechten Talseite in Richtung Heimritz freizuräumen.
Hilfen braucht es in diesem Jahr ansonsten keine mehr.

Vielen Dank für die zahlreichen Angebote die eingegangen sind.

Die bisherige Strasse auf der linken Talseite Richtung Heimritz, kann nach jetzigem Kenntnisstand nicht mehr repariert werden.Auch eine neue gleichwertige Strasse zu bauen ist schon wegen Bewilligungen und Kosten, für uns, ein nicht zu realisierbares Projekt. Dadurch wird das Heimritz für Gäste im Jahr 2012 nur noch zu Fuss erreichbar sein.
Was die Swisscom mit der Telefonleitung macht, die zwischen Selden und Heimritz mehrfach unterbrochen ist, kann im Moment noch nicht gesagt werden. Sicher ist das Urs Rauber wieder einen Festnetz-Telefonanschluss im Heimritz will (Reservationen).
Wenn das Heimritz den Winter ins Jahr 2012 übersteht, und Du trotzdem helfen möchtest dann würde die Heimritz-Mannschaft sich über Helfer im Frühjahr 2012 freuen. Frühjahr bedeutet auf diesen Höhen Ende Mai Anfangs Juni, wobei auf die dann herrschende Wettersituation Rücksicht genommen werden muss. Daher ist es schwierig einen konkreten Termin anzugeben !

Arbeiten die dann erledigt werden müssen :

- Putzen des gesamten Gasthauses und vorbereiten für die Gäste
- Pfad von Selden ins Heimritz freiräumen, sodass es möglich wird z.B. mit einem kleinen landwirtschaftlichen Fahrzeug ins Heimritz zu fahren. Damit Material das für den täglichen Betrieb gebraucht wird nicht ins Gasthaus getragen werden muss.
- Zäune für die Tiere erstellen. Da ist sicher ein Schafpferich um die Schafe zu sammeln und zu teilen erwähnenswert.
- Aufräumen der Umgebung von Unwetterrückständen wie Holz und Steinen.
- usw.

 

4 comments on “Zukunft vom Berggasthaus Heimritz

  1. Peter on said:

    Finde es bemerkenswert das Ihr weitermachen wollt.

    Melde mich gerne zum freiwilligen Helferdienst für kommendes Frühjahr an.

    Liebe Grüsse und alles Gute, Peter

  2. Catherine on said:

    ich wünsche euch allen viel Mut und Kraft zum weiter machen und der Glaube daran dass nach dem Sturm auch wieder die Sonne scheint.In dem Sinne wünsche ich einen guten Winter. Catherine

  3. Ursina on said:

    ich finde es schön und bemerkenswert, dass die Familie Rauber weitermachen und nicht aufgeben will. Sind halt mit Herzblut dabei! Betreffend Kosten hab ich mich nur gefragt, ob denn da z.B. die Berghilfe oder so nix springen lässt? Beantragen kann man ja mal…

    Melde mich übrigens gerne zum freiwilligen Helferdienst für kommendes Frühjahr (und mein Freund nehm ich mal an auch…). :O)

    alles Gute, Ursina

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

144.775Spam-Kommentare bisher blockiert vonSpam Free Wordpress

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>