Login-Status

Du bist derzeit nicht eingeloggt.

Wer ist Online

Users: 1 Gast, 2 Bots

Zufallsbilder

Heimritz Pädu's Gasteräspitz-Tour Also aussteigen, und Mira hat ne riesen Freude Der neue sollte besser aussehen !

Aha… dann ab in den Urlaub…

Hab heute öffters in den Medien gehört das ab 15:00 Uhr die Strasse Frutigen Kandersteg auch wieder für Feriengäste geöffnet werden soll, und es scheint auch wirklich so zu sein wie der Artikel der NZZ oder bei Südostschweiz.ch zeigt. Auch der Bahnersatz Bus der BLS läuft.

Da bin ich aber froh und Danke den Leuten die das ermöglicht haben !

Und ich könnte mir vorstellen das in Kandersteg noch ein paar Helikopter rumstehen könnten (den die braucht es ja nicht mehr, oder ?), mit denen man ins Gasterntal geflogen wird. Von dort schlägt man sich dann Gruppenweise bis Kandersteg durch. Und das natürlich auch noch im Wettstreit, und die ersten bekämen dann noch einen tollen Preis ——- Ein T-Shirt !

;-) “Freude herrscht” ;-)

Aber das wichtigste ist das der Urlaub unvergesslich bleibt und die Leute immer wieder auf diesen Trip kommen !

Dieser Beitrag ist ironisch, aber spiegelt meine Meinung wieder !

Fuhre für Gasterntal vorbereiten

Heute um 13:00 Uhr kommt Turi bei mir zu Hause vorbei, um seine Fuhre für’s Gasterntal zu kompletieren !
Turi selbst hat in den letzten Tagen schon einiges zusammen gesammelt, und war heute morgen dabei einen Generator den er schon länger rumstehen hatte, wieder zum laufen zu bewegen. Wobei Rauber’s selbst kaum einen Generator brauchen, aber wir haben vernommen das in Selden unten die Wasserturbinen ausgefallen sind und vielleicht kann er dort eingesetzt werden. Werden mal schauen was um meine “Hütte” noch rumliegt, das im Gasterntal noch gebraucht werden könnte.

Aber es ist momentan auch recht schwierig einzuschätzen was nur Rauber’s brauchen können ! Den die Strasse Selden – Heimritz gibt es ja nicht mehr. Und so wie es aussieht versuchen Heinz,Urs und Pädu einen provisorischen Steg über die Kander zu machen, damit Sie wieder trockenen Fusses auf die Gegenseite gelangen können, um dort in etwa dem alten Wanderweg folgend nach Selden zu kommen. Also darf es auch nichts grosses schweres sein, welches zu Fuss nach hinten gebracht werden muss. Klar ist nur das man das auf eigenes Risiko macht ! Den auf einem Geröllkegel kann es jederzeit zu weiteren Bewegungen kommen. Daher ist Hilfe sogar für Zivilschutz und Militär nicht möglich, wenn nicht vorher Abklärungen von einem Sachverständigen gemacht werden konnten. Aber die Zeit drängt, den der Winter steht vor der Tür !

Ob das Gasthaus dann den Winter überlebt, ist auch noch eine Sache für Sich, den die Befürchtung ist, das die Kander so wie sie jetzt verläuft den Hang untergräbt, wie in folgendem Bild gezeigt :

20111014_heimritz_untergraben

und wie das verhindert werden kann/darf steht noch in den Sternen. Man kann nur hoffen dass das Wetter hält !

Aktuelle Meldung bei Radio Berner Oberland, Gasterntal gesperrt !

Mal kurz geniessen (von Thedy)