Login-Status

Du bist derzeit nicht eingeloggt.

Wer ist Online

Users: 1 Gast

Zufallsbilder

Und wieder zurück Sicht Richtung Heimritz Pädu's Gasteräspitz-Tour

Anschlussbelegung der C-Control

Hir noch eine Datei im PDF-Format mit der Anschlussbelegung der C-Control.

CCotrol_Station_I_V2_Anschlussbelegung

Die junge Kander

Hier noch ein kleines Handy-Video von der jungen Kander oberhalb der “Chluse”.

Fühlt sich doch gut an, bei diesem heissen Wetter !

Die Zeit läuft

Heimritz am 24. Juni 2011

Viel hat sich nicht geändert wie man sieht, grüner ist es wieder geworden seit dem Beitrag von Urs vor 24 Tagen !

Die Swisscom hat es noch immer nicht geschafft das geplante Natelrelais bei der Sunbüel-Bahn Bergstation zu montieren !

Silvia kriegte heute ein 10 Meter Antennenmast für ihr Funkhobby von Thedy geliefert. Da werden jetzt sicher Tests stattfinden.

Ich bin mal wieder unten im Winterquartier wo ich mal wieder Besuch von einem Swisscom-Techniker hatte. Und da versuche ich nun zwischen den Verbindungsunterbrüchen ein paar Zeilen zu schreiben.

So das wars mal wieder, man sieht sich…vielleicht sogar im Heimritz !

 

Bin wieder am werkeln…

Bin im Kraftwerk wieder ein bischen zugange ! Bau da die Steuerung C-Control ein um Spannungen und Ströme zu messen. Momentan sieht es zwar noch nicht sauber aus…

C-Control über USB-Server und USB zu Serial Gate

aber vielleicht schaff ich es bis Sonntag noch da ein bischen Ordnung rein zu kriegen. Zumindest die Überwachung der 12 Volt Spannung, und der Fernstart per Kabelbedienung der Generatoren ist schon möglich ! Nur vom PC aus klappt der Start der Generatoren nur mit einer Verzögerung von 2-3 Minuten, an was das genau liegt ist mir noch nicht klar.

Mit süsser Ladung Richtung Heimritz

Morgen geht es los Richtung Heimritz mit süsser Fracht an Bord…

Was es wohl Sonntags geben könnte ?

Arbeitseinsatz 18.-26. Juni 2011

! Klick zur besseren Ansicht !

Heimritz Arbeiten 2011 

Arbeit Material vorhanden Arbeit ausgeführt
     
Lanverbindung im Heimritz 19.Juni 2011
USB-Server Silex für Geniraum mit 12 V Anschlusskabel im Heimritz 19.Juni 2011
USB zu Seriell Konverter im Heimritz 26.Juni 2011
12 V Powerkabel im Heimritz 19.Juni 2011
12 V Anschlussklemmen 25 mm2 im Heimritz 19.Juni 2011
Schaltschrank 12 V im Heimritz 19.Juni 2011 
6er und 10er Kabelbriden   19.Juni 2011 
12 V Anschlusskabel ASUS im Heimritz 2.Juni 2011
Filter für Wechselrichter Ja  
RJ 45 Stecker Ja 19.Juni 2011 
RJ 45 Presszange Ja 19.Juni 2011 
RJ 12 Presszange Ja  
RJ 12 Stecker Ja  
VGA Kabel 1.8 m wurde nicht gebraucht 2.Juni 2011
Kabelkanal Ja 2.Juni 2011
UV Lampenueberwachung An Auffahrt getest mit FS20 FMS, leider nicht zuverlässig ! Eventuell mit http://www.conrad.ch/goto.php?artikel=618098 .Diesen habe ich heute 14.Juni gekauft !  

Überlegungen zur Elektronik im Geniraum

! Klick zur besseren Ansicht !

Was könnte für Auswertung Intressant sein ? 

Messwert Anzahl Lösung
     
12 V DC U 1 Misst die C-Control gleich mit der Strom-versorgung 
12 V DC I 4 (Solar,Ladegerät,Turbine,Verbrauch)  
230/400 V U 3  
230/400 V I 3  
Temperatur 4 (Raum,Geni1,Geni2,Batterien) Mit 1-Wire an C-Control
Druck Wasser 1  
Turbine RPM 1 ?  
Durchfluss H2O 1 ?  

Also wenn jemand noch weitere Ideen hat, oder weiss wie man diese Grössen irgendwie in den Computer (IP-Symcon) kriegt, der darf ruhig einen Kommentar hinterlassen !

Die Überlegungen wie man die verschiedenen Grössen irgendwie in den Compi bekommt konzentrieren sich auf die C-Control I Station 2.0 die ich noch rumliegen habe.

An diese schliesse ich dann ein I²C-Bus zu 1-Wire Konverter Modul an.

Und daran können da wiederum verschiedene Sensoren wie z.B. Temperatur

Oder vielleicht auch solche Stromsensoren

angeschlossen werden. Auf alle Fälle gibt es mit 1Wire eine grosse Auswahl an Sensoren. Zudem würde die C-Control autark vom PC weiterlaufen, damit bei einem Absturz des PC’s wichtige Steueraufgaben weiterhin ablaufen würden. Ich setzte eine C-Control älterer Bauart auch bei mir zu Hause für die Heizungs- und Boiler-steuerung seit ein paar Jahren erfolgreich ein, auch da ist es möglich wenn der PC nicht läuft dass trotzdem warmes Wasser zum Duschen bereitsteht ! Der PC ruft da z.B. minütlich die Werte ab und logt diese für Statistiken. Auch werden vom Benutzer eingegebene Befehle vom PC an die C-Control weitergegeben um gewisse Aktionen wie z.B. der Start des Generators oder wenn die Melkmaschine gebraucht wird, mit der  vorhandenen Fernbedienung auch gleich der Generator gestartet werden kann. Falls der Compi abgestürtzt ist, kann auch direkt an der C-Control mit den Tasten gesteuert werden, was dann allerdings einen Fussweg um das ganze Gebäude bedeutet.Wie weit dann z.B. für wichtige Funktionen wie für den Generator fernstart noch direkte Kabel zur C-Control zur Verfügung stehen sollen müssen die Leute die dort arbeiten entscheiden (ein mehrpoliges Kabel ist jetzt ja bereits vorhanden) !

Bin gespannt über Anregungen von Dir…

Arbeiten über Auffahrt

Wie schon geschrieben habe ich über Auffahrt wieder ein bischen gewerkelt im Heimritz.

Den EeePC nun devinitiv angeschlossen (siehe früheren Eintrag)

Nach dem der Thedy mir meine Kiste mit diversem Material vorbeigebracht hatte, habe ich am Samstag noch das 12 Volt Power-Kabel und das Netzwerkkabel eingezogen. Im Geniraum konnte ich das Kabel auch mit den herumliegen Kabelbriden befestigen, im Wirtschaftsraum konnte ich das nicht erledigen. Da brauche ich noch Kabelbriden für 6er und 10er Kabel. Auch brauche ich im Geniraum noch zwei Anschlussklemmen damit wenn Urs die Turbine montiert er die möglichkeit hat dort den erzeugten Strom provisorisch einzuspeisen.

Auch ein Schaltschrank wird dann noch benötigt um z.B.  die C-Control oder für 220V vom Wechselrichter eine Sicherung einzubauen.

Heimritz und Krokusli

So war über Auffahrt wieder im Heimritz, und habe wieder Insider informationen erhalten ! Leider, wie immer, keine guten. So soll das Natelrelais auf der Sunnbuel nicht in diesem Monat endlich aufgestellt werden, sondern die ganze Sache wurde auf Juli 2011 hinausverschoben. Naja vielleicht müssen die Krokus nocheinmal blühen bis das Relais (und damit das mögliche Internet) endlich funtioniert.

Zudem klagte Urs auch im Winterheim über ständige Verbindungsabbrüche der ADSL-Verbindungen. Die Vermutung konzentrierte sich das dass Modem eventuell an altersschwäche leidet, also gingen wir am Freitag 3.Juni in den Swisscomshop in Thun um uns “beraten” zu lassen. Naja gesagt wurde uns das Sie unser Gerät das wir anodazumal selbsgekauften hatten, nicht unterstützten und eine neues Modem kaufen sollen. Dann könnten wir uns über die Swisscom-Hotline bei Problemen helfen lassen. Also kauften wir ein solches Teil, ich montierte es zu Hause, und wie zu erwarten war funktionierte es nicht. Ich konnte nicht mal das Telefon brauchen, das ich am mitgelieferten neuen Spillter anschloss. Auch wusste ich natuerlich das Router Kennwort nicht. Dann habe ich der Hotline angerufen, welche meinte das ich kein Passwort bräuchte, da bei den neuen Geräten alles automatisch klappen würde. Naja er konnte leider auch nicht weiterhelfen, sodass Urs morgen das Vergnügen hat einen Swisscom-Techniker empfangen zu dürfen !

Werkeln…

So bin wieder ein bischen am Arbeiten der Monitor hängt nun !

Gruss Aschi